ausacker



Ausacker wurde 1352 zum ersten Mals als Ansiegger erwähnt.

Der erste Teil des Namens ist von Aws für Ochse abgeleitet. Folglich heißt der Ort Ochsenacker.

( Bisons am Winderatter See)

bison
wappen
(Wappen von Ausacker)


Wappendeutung: Der Name des Ortes wird durch einen Ochsenkopf im Wappen dargestellt. Daneben steht ein Wellenbalken für die Kieltsau, die durch die Gemeinde fließt. Die beiden Bucheckern sollen auf die Restbestände der einst ausgedehnten Buchenwälder in der Umgebung hinweisen.
Sie kommen aus Ausacker, wo liegt denn das? Auf diese häufig gestellte Frage geraten die Bewohner des kleinen Angeliter Dorfes nicht selten in Erklärungsnot. Denn die nächst größeren Gemeinden Sörup, Hürup und Husby sind vielen Mitmenschen ebenso wenig bekannt. Ausacker liegt einfach dazwischen, geographisch ziemlich genau in der Mitte. Und in dieser ländlichen Zentralität zwischen Wiesen, Feldern und Wäldern, zwischen A7 und Ostsee teilt Ausacker das Schicksal vieler Kleingemeinden. Von einem gewöhnlichen Schlafdorf zu sprechen, wäre allerdings ein wenig despektierlich.
see
see
(Winderatter See)
bison



moor
(Moorlandschaft)

dorf
(Ausacker)
Die Menschen in Ausacker lieben die Beschaulichkeit, die Ruhe im Schatten alter Bäume, die die Dorfstraßen säumen. Wer von der Landesstraße 193 abbiegt, den erwarten nach wenigen Kilometern links und rechts der gewundenen Holnisser Landstraße schmucke, reetgedeckte Bauernhäuser. Er quert die Kieltsau, die bis 1845 einer alten Kornmühle Schwung gab, heute aber nur noch gemächlich durchs Dorf plätschert. An die Au schmiegt sich das Dorfzentrum, erkennbar an einer Kreuzung, an der Wege in alle vier Himmelsrichtungen abzweigen.
Schon der Name des Dorfes weist auf seine landwirtschaftlichen Wurzeln hin. Im Jahr 1441 noch als Uxerager bezeichnet, hieß der Flecken in dänischer Zeit Oxager. Wohl deshalb, weil Ochsen um das Dorf herum und vor allem am Winderatter See einst saftige Wiesen zum Grasen vorfanden. Dieser Bereich ist heute Naturschutzgebiet. Um den Winderatter See und durch das Moor, führen heute schöne angelegte und ausgebaute Wanderwege.
bruecke
(Wanderweg duch das Moor)



moor2
Auszug von der Homepage von  http://www.crazyneighbours.de/